Aktuelles

01.04.2017 von WSV Zellerreit

WSV-Trainingslager 2017

Unter der Leitung von Trainerinnen Sophie Gerer und Vroni Gacia fand vom 17.03. bis 19.03.2017 das Trainingslager für die WSV-Jugend statt. Mit dabei waren die Trainer und Trainerinnen Gerlinde Hamedinger, Sophie Gerer, Helmut Gerer und Vroni Gacia und natürlich viele Sportlerinnen und Sportler: Sebastian Urban, Sophia Gacia, Morena, Josef, Stefan und Sabiene Maierbacher, Verena und Christoph Reiter, David und Moritz Gärtner, Anja Seeleitner und Anna Purainer

Freitag, 17.03.17

Um 16:00 Uhr versammelten sich 11 Jungs, Mädels, Trainerinnen und Trainer in Zellerreit am Tennisheim zum Trainingslager 2017: Drei Tage lang Laufen, Krafttraining, Koordinations-, Beweglichkeitstraining und Hineinschnuppern in neue Trainingsformen. Der Startschuss fiel auch gleich mit einer ganz neuen Sportart für die Jungs und Mädels. Übungsleiterin Vroni gab eine Schnupperstunde Parkour, eine Trainingsform, die das Überwinden von Hindernissen zum Ziel hat. Mit unterschiedlichen Sprungtechniken, Fortbewegungsart​en auf allen Vieren, Kletter- und Kraftübungen wird Parkour zu einem effektiven Ganzkörpertraining, das alle auch noch am nächsten Tag an die Trainingseinheit erinnern sollte. Nach dieser neuen Sportart standen wahlweise eine Walkingeinheit mit Sophie oder Intervalltraining mit Vroni auf dem Plan. Beim Walking konnten alle ihre Ausdsuer, Balance und Kraftausdauer auf die Probe stellen, beim Intervalltraining wurden die schnellen Läufer noch einmal ausreichend gefordert und konnten die letzten Kraftreserven für diesen Tag aufbrauchen. Beim anschließenden Dehnen konnten alle nach diesem ersten Nachmittag des Trainingslagers zur Ruhe kommen ...

Weiterlesen …

25.03.2017 von WSV Zellerreit

Seniorennachmittag 2017

Ein Nachmittag voller Nostalgie

Treffen der WSV-Senioren beim Zellerreiter Wirt

Alle 5 Jahre lädt der WSV-Vorstand alle junggebliebenen Mitglieder ab 65 Jahren zu einem zünftigen Nachmittag ein. Beim diesjährigen Treffen kamen besonders viele treue Mitglieder und das große Nebenzimmer beim Esterer-Wirt war mit 70 Personen sehr gut gefüllt. Da trafen sich viele WSV´ler nach Jahren wieder und hatten sich so einiges zu erzählen. Besonders die alten Geschichten aus Gründungszeiten, Anekdoten vom Sprungschanzenbau und so mancher Schabernack waren zu hören. Die beiden Organisatoren dieses Nachmittags Agathe Maier und Simon Schüller konnten den Gästen dann noch den Vereinsfilm 2016 mit Bildern und Videosequenzen aus dem abgelaufenen Vereinsjahr präsentieren und viele der Anwesenden waren doch freudig überrascht, wie umfangreich und abwechslungsreich das Angebot des Vereins heute ist.

11.06.2015 von WSV Zellerreit

166 Kilometer in 16 Stunden - das ist verrückt, also genau unser Ding ...

Im Mai bzw. im Juni, also mitten in der Laufsaison, planen Trainer Helmut und seine Laufmädels (und inzwischen auch –jungs) vom WSV Zellerreit, eine etwas verrückte zu Idee verwirklichen: Eine Trainingseinheit von Ramerberg nach Passau – und das nonstop. Das bedeutet es gibt immer Zweier-Teams die zusammen insgesamt 20km laufen, der Rest kann sich derweil im begleitenden Vereinsbus ausruhen bis er an der Reihe ist. Diese „Staffel“ führt dazu, dass jeder Läufer ca. 40km insgesamt zu bewältigen hat, was nach den hervorragenden Marathonzeiten an sich kein Problem sein sollte. Los geht’s am 4.06.2015 um 2.00 Uhr in der Früh und Ziel ist es, Passau um ca. 18 Uhr zu erreichen. Dabei sind Lisa Brunnthaler, Vroni Gacia, Tina Hamedinger, Sophie Gerer, die zwei Männer Helmut Gerer und Markus Weber und als Betreuerinnen (teilweise auch laufenderweise) Moni Riedl und Kathrin aus deren Laufgruppe am Montag. Da Tina von einer Entzündung im Knie geplagt ist, wird sie wahrscheinlich etwas kürzer treten müssen, doch sicher ist: Jeder wird sein Bestes geben damit diese Trainingseinheit unvergesslich wird!!!

08.06.2015 von WSV Zellerreit

6 WSVlerInnen beim Salzburg (Halb-)Marathon 2015

Am 03.05.2015 war endlich der große Tag gekommen und 6 motivierte Läufer vom WSV Zellereith traten ihren ersten großen Wettkampf der Saison in Salzburg an. Helmut und Sophie Gerer und Markus Weber starteten beim Halbmarathon, während Vroni Gacia, Lisa Brunnthaler und Tina Hamedinger der zweite Marathon ihrer Laufkarriere bevorstand. Vor dem Start gab es ein kleines organisatorisches Problem für das sonst so eingespielte Team... sie konnten sich nicht finden! Lisa und Sophie waren schon am Vortag angereist, um die Startunterlagen abzuholen und somit eigentlich die Hektik am Wettkampftag zu umgehen. Doch ca. eine Stunde lang mussten sich beide Parteien bei strömenden Regen suchen, bis sie sich 20 Minuten vor dem Start endlich wieder fanden. Strömender Regen war auch - wie für die Stadt Salzburg traditionell üblich - ein Charakterzug dieses Wettkampfes, denn dieser begleitete die Läufer non­stop durch den Tag. Vroni, Lisa, Tina und Markus reihten sich dann noch in der Dixi­Klo-Schlange ein und rasten erst ca. 5 Minuten nach dem Startschuss los. Gott sei Dank zählte am Ende nur die Nettozeit ;­) Die Dixi­Klo­Vierer Gruppe blieb dann beim Rennen auch 15 km lang zusammen, bis Markus, der seinen ersten Wettkampf überhaupt lief, die Mädels verließ und seinen Halbmarathon mit einer genialen Zeit von 1:51:01 beendete. Auch Helmut lief eine super Zeit und verbesserte sich mit 1:41:13 sogar zum Vorjahr. Sophie ging es wegen Magenschmerzen leider nicht so gut... Sie kämpfte sich trotzdem durch die 21,1km mit einer Zeit von 2:04:12. Bei den 3 Marathon­ Mädels lief es teilweise auch nicht ganz rund ...

Weiterlesen …

background